thebrander-poushe-strudelhaus-gian-marco-castelberg-28.jpg
 
 

Wir sind Poushe

In den POUSHE Strudelhäusern wird bulgarischer Strudel serviert – nach altem Familienrezept, modern interpretiert. Heimat, Verbundenheit, Kultur, Kunst und Folklore – diese Werte verbinden Mama Ivanka und die Schwestern Violetta, Vassilena und Vania mit ihrem POUSHE Strudel. Den Geschmack kennen sie bereits seit Kindertagen – und das über mehrere Generationen hinweg.

POUSHE Roots
Schon die Urgroßeltern besaßen in Bulgarien als Zuckerbäcker eine Mühle und so kamen auch bei den Großeltern nahezu täglich die süßen und salzigen Strudel-Variationen auf den Tisch. So besteht der POUSHE Strudel vor allem aus diesen Zutaten: Erinnerungen an die Kindheit und das idyllische Zuhause in Bulgarien.
Von Bulgarien zog es die Familie in die Schweiz, wo auch die erste Backstube eröffnet wurde. 2002 starteten Ivanka, Violetta, Vassilena und Vania ihr „Strudelbusiness“. Damit legten sie den Grundstein für den heutigen POUSHE Strudel-Kosmos.

POUSHE Strudel on the road
Doch auch außerhalb der Strudelhäuser ist POUSHE Strudel bekannt. Im selbstbemalten Bulli und mit diversen Streetfood-Ständen reisen die süßen und salzigen handgebackenen Teile auch um die Welt: der POUSHE Strudel wurde damit zum internationalen Streetfood-Hit.
Aktuell gibt es insgesamt drei Strudelhäuser: in Zürich, Aeugstertal und Stuttgart. Saisonal gefüllt, mit Zutaten aus der Region, wird der Klassiker hier in süß und salzig neu interpretiert. Sei es der klassische Strudel mit Apfel-Zimt-Füllung, der herzhafte Spinat-Feta-Strudel oder die Variante mit körnigem Mohn und Quark.

Was macht das Familienunternehmen aus?
Hermann Hesse hat unser Familienleben in seiner Geschichte Die Morgenlandfahrt auf den Punkt gebracht: « …die Besonderheit war, dass zwar der Bund mit dieser Reise ganz bestimmte, sehr hohe Ziele anstrebte, dass aber jeder einzelne Teilnehmer auch seine privaten Reiseziele haben konnte, ja haben musste.»
Wir haben das Familienunternehmen gegründet, vor allem um zu lernen, unsere individuellen Talente zu fördern. Das beste daran ist, dass wir sehr viele junge Menschen dazu inspiriert haben diese Werte zu verstehen und zu leben. Eine Tradition für jede Generation.